Vorstellung der Studie „Kinder. Bilder. Rechte. Persönlichkeitsrechte von Kindern im Kontext der digitalen Mediennutzung in der Familie“

Doch wie ist es dabei tatsächlich um die Rechte der Kinder bestellt? Wie steht es um den Datenschutz, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, das Recht auf Schutz der Privatsphäre, das Recht auf Mitbestimmung der Kinder? Wie gehen Familien mit diesen aktuellen Fragen um?

Diesen Fragen geht die Studie „Kinder. Bilder. Rechte. Persönlichkeitsrechte von Kindern im Kontext der digitalen Mediennutzung in der Familie“ nach. Befragt wurden im Rahmen einer qualitativen Erhebung in fünf Städten und Gemeinden zwölf Familien mit insgesamt 21 Kindern im Alter zwischen sechs und 15 Jahren.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie (Prof. Dr. Nadia Kutscher, Universität Köln) wollen wir Ihnen vorstellen, sowie eine politische Einschätzung vornehmen, welche Konsequenzen aus den Studienergebnissen gezogen werden sollten (Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes).

Zeit:                            Dienstag, 27. November 2018, 10.00 – 11.00 Uhr

Ort:                            Deutsches Kinderhilfswerk, Leipziger Str. 116-118, 10117 Berlin

Es begrüßen Sie:     Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes


Prof. Dr. Nadia Kutscher, Universität Köln

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail zu diesem Termin an. Sie erleichtern uns damit die Arbeit. Vielen Dank!

Weitere Informationen und Rückfragen: Kai Hanke, stellv. Bundesgeschäftsführer
Telefon: 030-308693-25
Mail: hanke@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

Vorstellung der Studie „Kinder. Bilder. Rechte. Persönlichkeitsrechte von Kindern im Kontext der digitalen Mediennutzung in der Familie“
https://jugendserver-sh.de/Dokumente/printpub/tid:2-pid:4764 | _LASTUPDATE: 21.11.2018