Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis - Bewerbungen noch bis zum 31. Oktober 2017 möglich

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat den Praxispreis des  Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2018 – Hermine-Albers-Preis –  zum Thema „politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe“ ausgeschrieben. Der Medienpreis und der Theorie- und Wissenschaftspreis haben keine Themenbindung. Mit der Ausschreibung des Praxispreises spricht die AGJ Organisationen, Initiativen, Träger und Akteure der Kinder- und Jugendhilfe an, die mit ihrer Arbeit einen Beitrag zur Weiterentwicklung der politischen Bildung leisten und ihr neue Impulse geben.

Vor dem Hintergrund der Krise der EU (u.a. Brexit) fordert die AGJ insbesondere auch Projekte der politischen Bildung mit europäischen Bezug auf, sich für den Praxispreis zu bewerben. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie (Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis und Medienpreis) kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden Der Preis wird von den Obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder gestiftet und vom Vorstand der AGJ alle zwei Jahre verliehen. 

Einsendeschluss für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2018 ist der 31. Oktober 2017 (Eingangsdatum).

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie unter https://www.agj.de/projekte/deutscher-kinder-und-jugendhilfepreis/bewerbungsunterlagen.html.


Kontakt: 

Sabine Kummetat
Presse- und Öffentlichkeitsreferentin
Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ
- Child and Youth Welfare Association -
Mühlendamm 3, 10178 Berlin - Deutschland / Germany
Tel.: 0049 (0) 30 400 40 219
Fax: 0049 (0) 30 400 40 232
E-Mail: sabine.kummetat@agj.de
www.agj.de

djhp_2018.pdf

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis - Bewerbungen noch bis zum 31. Oktober 2017 möglich
https://jugendserver-sh.de/Dokumente/printpub/tid:2-pid:4469 | _LASTUPDATE: 26.09.2017